Mitglieder / Länder der Europäischen Union

Die Europäische Union (EU) war zu Beginn nicht so groß wie heute. Die Anfänge der EU gehen auf die 1950er Jahre zurück. Sechs Staaten gründeten die Europäischen Gemeinschaften (EG/EGen):1951 beschlossen Belgien, Deutschland, Frankreich, Italien, Luxemburg und die Niederlande wirtschaftlich zusammenzuarbeiten. Durch die gezielte wirtschaftliche Verflechtung sollten nach dem Zweiten Weltkrieg neue militärische Konflikte zukünftig unmöglich gemacht werden. Durch den größeren Markt sollte das Wirtschaftswachstum beschleunigt werden Im Laufe der Zeit entschlossen sich immer mehr Länder für den Beitritt. Mit Kroatien, das am 1. Juli 2013 beigetreten ist, zählt die EU 28 Mitglieder.

Ein europaweiter Raum der Freiheit, der Sicherheit und des Rechts

Mit dem Vertrag von Maastricht gründeten die EG-Mitgliedstaaten 1992 die Europäische Union. Diese besaß nun auch Zuständigkeiten in nichtwirtschaftlichen Politikbereichen. Innerhalb der EU bilden 17 Staaten die Europäische Wirtschafts- und Währungsunion. Seit 1. Januar 2002 haben sie eine gemeinsame Währung, nämlich den Euro, der schon 1999 als Buchgeld eingeführt worden war. Die EU-Mitgliedstaaten arbeiten auch in der Innen- und Justizpolitik zusammen: Ziel ist ein europaweiter Raum der Freiheit, der Sicherheit und des Rechts. Aufgrund der gemeinsamen Außen- und Sicherheitspolitik bemühen sie sich auch um ein gemeinsames Auftreten gegenüber Drittstaaten. Die EU hat Beobachterstatus in der G8 (Gruppe der Acht), ist Mitglied in der G20 (Gruppe der zwanzig wichtigsten Industrie- und Schwellenländer) und vertritt ihre Mitgliedstaaten in der WTO (Welthandelsorganisation).

Schengener Abkommen im Namen der Einigkeit Europas

Die Schengener Abkommen waren internationale Übereinkommen. Im Fokus stand die Abschaffung der stationären Grenzkontrollen an den Binnengrenzen der teilnehmenden Staaten. Der Anwendungsbereich des Schengener Besitzstandes deckt sich aber nicht mit dem Gebiet der EU-Mitgliedstaaten. Darum wird in diesem Zusammenhang vom Schengen-Raum bzw. den Schengenstaaten gesprochen. Im Vertrag von Amsterdam (2. Oktober 1997) wurde festgelegt, die Schengener Abkommen in das EU-Recht zu integrieren. Am 1. Mai 1999 trat diese Änderung in Kraft.

Die Mitglieder der EU

Zurzeit zählt die EU 28 Mitglieder (Stand September 2013). Seit der Gründung der EU hat es bislang sieben EU-Erweiterungen gegeben. Zu den Beitrittskandidaten zählen heute Island, Mazedonien, Montenegro, Serbien und die Türkei. Auf die 28 Mitglieder soll im Folgenden näher eingegangen werden.

Belgien

  • EU-Beitritt: Gründungsmitglied (1952)
  • Hauptstadt: Brüssel
  • Fläche: 30.528 km²
  • Bevölkerung: 10,7 Millionen
  • Währung: Mitglied des Euroraums seit 1999 (€)
  • Schengen-Raum: Mitglied des Schengen-Raum seit 1985

Bulgarien

  • EU-Beitritt: 2007
  • Hauptstadt: Sofia
  • Fläche: 111.910 km²
  • Bevölkerung: 7,6 Millionen
  • Währung: Lew (лв)
  • Schengen-Raum: Kein Schengen-Mitglied

Kroatien

  • EU-Beitritt: 2013
  • Hauptstadt: Zagreb
  • Gesamtfläche: 56.594 km²
  • Bevölkerung: 4,4 Millionen
  • Währung: Kuna
  • Schengen-Raum: Kroatien wird dem Schengen-Raum voraussichtlich 2015 beitreten.

Dänemark

  • EU-Beitritt: 1973
  • Hauptstadt: Kopenhagen
  • Fläche: 43.094 km²
  • Bevölkerung: 5,5 Millionen
  • Währung: dänische Krone (kr.)
  • Schengen-Raum: Mitglied des Schengen-Raum seit 1996

Deutschland

  • EU-Beitritt: Gründungsmitglied (1952)
  • Hauptstadt: Berlin
  • Fläche: 356.854 km²
  • Bevölkerung: 82 Millionen
  • Währung: Mitglied des Euroraums seit 1999 (€)
  • Schengen-Raum: Mitglied des Schengen-Raum seit 1985

Estland

  • EU-Beitritt: 2004
  • Hauptstadt: Tallinn
  • Fläche: 45.000 km²
  • Bevölkerung: 1,3 Millionen
  • Währung: Mitglied des Euroraums seit 2011 (€)
  • Schengen-Raum: Mitglied des Schengen-Raum seit 2007

Finnland

  • EU-Beitritt: 1995
  • Hauptstadt: Helsinki
  • Fläche: 338.000 km²
  • Bevölkerung: 5,3 Millionen
  • Währung: Mitglied des Euroraums seit 1999 (€)
  • Schengen-Raum: Mitglied des Schengen-Raum seit 1996

Frankreich

  • EU-Beitritt: Gründungsmitglied (1952)
  • Hauptstadt: Paris
  • Fläche: 550.000 km²
  • Bevölkerung: 64,3 Millionen
  • Währung: Mitglied des Euroraums seit 1999 (€)
  • Schengen-Raum: Mitglied des Schengen-Raum seit 1985

Griechenland

  • EU-Beitritt: 1981
  • Hauptstadt: Athen
  • Fläche: 131.957 km²
  • Bevölkerung: 11,2 Millionen
  • Währung: Mitglied des Euroraums seit 2001 (€)
  • Schengen-Raum: Mitglied des Schengen-Raum seit 1992

Irland

  • EU-Beitritt: 1973
  • Hauptstadt: Dublin
  • Fläche: 70.000 km²
  • Bevölkerung: 4,5 Millionen
  • Währung: Mitglied des Euroraums seit 1999 (€)
  • Schengen-Raum: Kein Schengen-Mitglied

Italien

  • EU-Beitritt: Gründungsmitglied (1952)
  • Hauptstadt: Rom
  • Fläche: 301.263 km²
  • Bevölkerung: 60 Millionen
  • Währung: Mitglied des Euroraums seit 1999 (€)
  • Schengen-Raum: Mitglied des Schengen-Raum seit 1990

Lettland

  • EU-Beitritt: 2004
  • Hauptstadt: Riga
  • Fläche: 65.000 km²
  • Bevölkerung: 2,3 Millionen
  • Währung: Lats (Ls)
  • Schengen-Raum: Mitglied des Schengen-Raum seit 2007

Litauen

  • EU-Beitritt: 2004
  • Hauptstadt: Wilna (Vilnius)
  • Fläche: 65.000 km²
  • Bevölkerung: 3,3 Millionen
  • Währung: Litas (Lt)
  • Schengen-Raum: Mitglied des Schengen-Raum seit 2007

Luxemburg

  • EU-Beitritt: Gründungsmitglied (1952)
  • Hauptstadt: Luxemburg
  • Fläche: 2.586 km²
  • Bevölkerung: 0,5 Millionen
  • Währung: Mitglied des Euroraums seit 1999 (€)
  • Schengen-Raum: Mitglied des Schengen-Raum seit 1985

Malta

  • EU-Beitritt: 2004
  • Hauptstadt: Valletta
  • Fläche: 316 km²
  • Bevölkerung: 0,4 Millionen
  • Währung: Mitglied des Euroraums seit 2008 (€)
  • Schengen-Raum: Mitglied des Schengen-Raum seit 2007

Niederlande

  • EU-Beitritt: Gründungsmitglied (1952)
  • Hauptstadt: Amsterdam
  • Fläche: 41.526 km²
  • Bevölkerung: 16,4 Millionen
  • Währung: Mitglied des Euroraums seit 1999 (€)
  • Schengen-Raum: Mitglied des Schengen-Raum seit 1985

Österreich

  • EU-Beitritt: 1995
  • Hauptstadt: Wien
  • Fläche: 83.870 km²
  • Bevölkerung: 8,3 Millionen
  • Währung: Mitglied des Euroraums seit 1999 (€)
  • Schengen-Raum: Mitglied des Schengen-Raum seit 1995

Polen

  • EU-Beitritt: 2004
  • Hauptstadt: Warschau
  • Fläche: 312.679 km²
  • Bevölkerung: 38,1 Millionen
  • Währung: Zloty (zł)
  • Schengen-Raum: Mitglied des Schengen-Raum seit 2007

Portugal

  • EU-Beitritt: 1986
  • Hauptstadt: Lissabon
  • Fläche: 92.072 km²
  • Bevölkerung: 10,6 Millionen
  • Währung: Mitglied des Euroraums seit 1999 (€)
  • Schengen-Raum: Mitglied des Schengen-Raum seit 1991

Rumänien

  • EU-Beitritt: 2007
  • Hauptstadt: Bukarest
  • Fläche: 237.500 km²
  • Bevölkerung: 21,5 Millionen
  • Währung: rumänischer Leu
  • Schengen-Raum: Kein Schengen-Mitglied

Schweden

  • EU-Beitritt: 1995
  • Hauptstadt: Stockholm
  • Fläche: 449.964 km²
  • Bevölkerung: 9,2 Millionen
  • Währung: schwedische Krone (kr)
  • Schengen-Raum: Mitglied des Schengen-Raum seit 1996

Slowakei

  • EU-Beitritt: 2004
  • Hauptstadt: Bratislava
  • Fläche: 48.845 km²
  • Bevölkerung: 5,4 Millionen
  • Währung: Mitglied des Euroraums seit 2009 (€)
  • Schengen-Raum: Mitglied des Schengen-Raum seit 2007

Slowenien

  • EU-Beitritt: 2004
  • Hauptstadt: Ljubljana
  • Fläche: 20.273 km²
  • Bevölkerung: 2 Millionen
  • Währung: Mitglied des Euroraums seit 2007 (€)
  • Schengen-Raum: Mitglied des Schengen-Raum seit 2007

Spanien

  • EU-Beitritt: 1986
  • Hauptstadt: Madrid
  • Fläche: 504.782 km²
  • Bevölkerung: 45,8 Millionen
  • Währung: Mitglied des Euroraums seit 1999 (€)
  • Schengen-Raum: Mitglied des Schengen-Raum seit 1991

Tschechische Republik

  • EU-Beitritt: 2004
  • Hauptstadt: Prag
  • Fläche: 78.866 km²
  • Bevölkerung: 10,5 Millionen
  • Währung: tschechische Krone (Kč)
  • Schengen-Raum: Mitglied des Schengen-Raum seit 2007

Ungarn

  • EU-Beitritt: 2004
  • Hauptstadt: Budapest
  • Fläche: 93.000 km²
  • Bevölkerung: 10 Millionen
  • Währung: Forint (Ft)
  • Schengen-Raum: Mitglied des Schengen-Raum seit 2007

Vereinigtes Königreich

  • EU-Beitritt: 1973
  • Hauptstadt: London
  • Fläche: 244.820 km²
  • Bevölkerung: 61,7 Millionen
  • Währung: Pfund Sterling (£)
  • Schengen-Raum: Kein Schengen-Mitglied

Zypern

  • EU-Beitritt: 2004
  • Hauptstadt: Nikosia
  • Fläche: 9.250 km²
  • Bevölkerung: 0,8 Millionen
  • Währung: Mitglied des Euroraums seit 2008 (€)
  • Schengen-Raum: Kein Schengen-Mitglied

Das Gebiet der Europäischen Union

Das Gebiet der Europäischen Union umfasst grundsätzlich die Staatsgebiete der Mitgliedstaaten und repräsentiert den Wirkungsbereich der Europäischen Union. Unterschieden wird zwischen

  • dem völkerrechtlichen Gebiet der Europäischen Union,
  • den Gebieten, in denen das Recht der Europäischen Union (Acquis communautaire) gilt, und
  • dem Zollgebiet der Europäischen Union.

Es gibt noch weitere Unterschiede, die sich mitunter durch die Nichtteilnahme gewisser Staaten oder Gebiete an Politikbereichen der EU manifestieren – beispielsweise die gemeinsame Währung.